Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

.

 

 

 

 

 

 

 

Hofladen Früchtenicht

Völkersen

Hofchronik

 

Der Holsten-Hof "Völkersen Nr. 5" besteht seit dem 17. Jahrhundert - bis dahin lässt sich die Familie Früchtenicht zurückverfolgen. Zurzeit wird der Hof von der dreizehnten und vierzehnten Generation geführt. Wir haben hier eine kurze Geschichte der letzten Jahrzehnte zusammengefasst:

 

  • bis 1990 betrieben wir einen üblichen Gemischtbetrieb mit Milchvieh- und Schweinehaltung. 1990 wurde das Rindvieh abgeschafft und wir konzentrierten uns auf die Schweinehaltung.

 

  • Um ein zusätzliches Standbein zu schaffen, stiegen wir 1990 in den Spargelanbau ein.

 

  • Wegen der hohen Nachfrage nach Eiern und Wurst außerhalb der Spargelsaison entschlossen wir uns, in die Direktvermarktung einzusteigen: Wir eröffneten den Hofladen.

 

  • 2003 wurde das landwirtschaftliche Lohnunternehmen Below & Früchtenicht GbR gegründet, wobei wir uns auf die Heu- und Strohbergung spezializialisiert haben (mähen, wenden, schwaden, pressen usw.). Zudem wird überbetrieblich Pflanzenschutz und Winterdienst durchgeführt.

 

  • 2008 haben wir die Sauenhaltung eingestellt und die Stallungen zu Geflügelställen bzw. zum Kartoffellager umgenutzt. Heute werden 800 Hühner, 250 Flugenten und 800 Hähnchen pro Jahr gehalten. Zudem werden 40 Schweine pro Jahr für unseren Hofladen gemästet.

 

  • Auf dem Acker werden Getreide, Raps und Mais für den Handel produziert. Außerdem wird das Grünland für die Heuwerbung genutzt. Außerdem werden auf unseren Feldern Spargel, Kartoffeln, Kürbisse, Bohnen und vieles mehr für den Hofladen angepflanzt.